Vom Weiß aufs Grün

Skifahren und Golfen im Pustertal

Wer jetzt noch seine freien Tage im Südtiroler Pustertal verbringt, der sollte auf jeden Fall sportlich ambitioniert sein und einige Sportgeräte dabeihaben: Skier für das Skigebiet Kronplatz, Golfschläger für den GC Pustertal, Fahrräder für die ausgewiesenen Bike-Strecken sowie sportliche Kleidung für das Falkensteiner Hotel, dass zwar mit 5-Sternen zu den Leading Hotels of the World gehört, aber mit seinem Ski-in Ski-out sowie Golf- und Indoor-Sportangebot locker als Sporthotel durchgeht. Dass Ski und Golf auch noch nach Ostern möglich sind, hat Elsa-Maria Honecker ausprobiert.

Archaisch und selektiv – der Kronplatz
Mit seinem schneeweißen Gipfel thront er hoch über den Orten Bruneck, Olang und St. Vigil und setzt mit seinem Skiparadies auf 2275 Metern dem Pustertal die Krone auf. Auch wenn man als eingefleischter Superski Dolomiti – Fan schon über sämtliche UNESCO Welterbe-Strecken gecarvt ist, so hat der Kronplatz doch noch einige Überraschungen bereit: Zwischen den 121 Abfahrten befinden sich nämlich auch die „Black Five“ – das sind 5 schwarze Pisten, die aber bestens präpariert auch für unsereins mit ein wenig Adrenalin machbar sind. Insgesamt hat man hier die Auswahl von 31 modernen Aufstiegsanlagen und jede Menge Hütten, von urig bis nobel. Der sportliche Kultur-Freak wird sich natürlich auch das Messner Museum Corones oder das LUMEN Museum auf der Bergspitze nicht entgehen lassen. Ersteres zeigt Exponate von bedeutenden Bergsteigerlegenden, während man im LUMEN neben den besten Bergfotos auch Bilder von einheimischen Künstlern sieht. Apre Ski gibt es dann unüberhörbar an der Talstation, wo man auch noch die letzten Sonnenstrahlen einfangen kann, bevor man die müden Beine im Falkensteiner-Bus ausstrecken kann.

„Coming Home“ im Falkensteiner Kronplatz
Gerade einmal drei Minuten dauert die Busfahrt von der Talstation Kronplatz in Reischach bis zum Hotel. Hier hat Stararchitekt Matteo Thun ein echtes Designjuwel entworfen, das schon von Weitem mit einer besonderen Holz-Architektur sichtbar ist. Beim Betreten grüßt ein leuchtend bunter Baum in der Mitte der Lobby, die mit erlesenem Samt-Gestühl ausgestattet ist. Gleich danach trifft man auf die gut sortierte Bar und das anschließende Restaurant mit „7Summit“-Konzept. Inspiriert von den ho?chsten Gipfeln Europas kombiniert man hier die traditionellen Gerichte dieser Regionen mit kulinarischen Highlights der Su?dtiroler Ku?che, sowie Gewu?rze und Aromen aus alpinen Regionen. Besonders die Nachmittagsjause wird gleichwohl von Skifahrern wie Golfern, Bikern oder Wellness-Fans hoch eingeschätzt, weil man auch in Bademantel oder Freizeitanzug erscheinen kann. Denn das Motto hier ist trotz 5-Sterne Luxus „leger“.

Das Hotel versteht sich als Sportler-Heimat und das merkt man auch in den 97 Zimmern und Suiten, wo schon die Yoga-Matte, die Sprossenwand nebst Hanteln und Medizinball wartet. Das schmälert bestimmt nicht den Wohlfühlaspekt und das nach den Jahreszeiten farblich angepasste Interieur tut noch das Seinige dazu. Wir wohnten in Grün und wurden mit Golfschläger-Dekor in den Etagen stets auf unser Hobby hingewiesen. Aber ein „Experience Concierge“ berät darüber hinaus noch über weitere Sportmöglichkeiten.
Auch wenn das Hotel ein Eldorado für Sportbegeisterte ist, so wird es jeden hier irgendwann in die „heiligen Räume“ des Spa´s ziehen, dem ein eigenes 5-stöckiges Gebäude gewidmet ist. Im Erdgeschoss befinden sich die Rezeption mit Lounge, ein großzu?giger Fitness- sowie separater Yoga- und Bewegungsraum, zwei Ruhe - (namens Gartenstube und Berggestein), acht Anwendungsra?ume und ein separates Private Spa mit Sauna sowie ein eigenes Hamam. Darüber geht es dann zum 25 Meter Sport-Pool, der in der Sommerwiese glänzt und im 2. Obergeschoß findet man dann endlich die Biosauna und zwei Terrassen mit herrlichem Blick auf Berg und Tal. Das ist aber noch nicht alles, denn das Highlight mit Panoramasauna und Rooftop-Pool liegt noch darüber und ganz oben, im 5. Obergeschoß relaxt man dann zum Sonnenuntergang in gemütlichen Liegemöbeln. So schön kann ein Tag ausklingen!

Bruneck und der GC Pustertal
Den besten Blick auf das schon im zarten Grün leuchtende Pustertal mit seinen Orten Bruneck, Olang und St. Vigil hat man natürlich vom Kronplatz aus. Was liegt da nicht näher als das mittelalterliche Städtchen Bruneck zu besichtigen. Gerade dann, wenn mittags der Schnee schwer und die die Pisten abgefahren sind. Also hinein in die Altstadt von Bruneck! Durch eines der alten Stadttore erreichen wir die liebliche Stadtgasse, wo kleine Läden mit Südtiroler Schinken und allerlei Modegeschäfte sowie gemütliche Cafés und Bars zum Flanieren einladen. An die frühlingshaften Temperaturen mussten wir uns als Skifahrer erst gewöhnen. Als Golfer waren wir heilfroh darüber.

Eigentlich müsste man den Platz ja auch vom Kronplatz aus sehen, denn er war ja namensgebend für die ersten 4 Löcher, die schon im Jahr 1993 eröffnet wurden. Nahe dem Sportplatz in Reischach wurden infolge die nächsten 6 Löcher gebaut um dann im Jahr 2005 als 9-Loch GC Pustertal zu firmieren. Wann die nächsten 9 Löcher gebaut werden, liegt allerdings in den Sternen.
Eine Besprechung des Golfplatzes findet sich unter https://reisenundgolfen.de/?set=pages&p=golf&pID=3868
Unser Fazit: Auf jeden Fall eine Runde wert, zumal der Golfplatz bereits 2016 die Umweltzertifizierung „Impegnati nel verde“ des italienischen Golfverbandes FIG im Bereich Energie erhalten hat.


Weitere Infos:
Das Skigebiet Kronplatz gehört zum Dolomiti Superski Karisssell, ist mit der Bahn „Piculin“ auch mit der Sellaronda verbunden und gehört zu den „Best Ski Resorts 2023“. Die Lifte sind bis 14.April geöffnet.
https://www.kronplatz.com
https://www.falkensteiner.comhotel-kronplatz
https://www.bruneck.travel
https://www.golfpustertal.com

Quelle: eigen

zurück


Share on Facebook

Highlight

Wohlfühlen und Entspannen in Österreichs Karibik Wer sich im Urlaub gerne bewegt, im Spa die Seele... [mehr]


Top Stories

Ranking im Flightright-Index 2024 Europas 20 größte Fluggesellschaften wurden von der Plattform ... [mehr]


der GC Schloßberg in Ostbayern Südlich von Landau an der Isar im niederbayerischen Erholungsgebi... [mehr]


Sind Touristen versichert? Endlich Urlaub und einfach nur die schönsten Tage des Jahres genießen. D... [mehr]


Erlebnisse in Memphis und Tupelo In seinem ärmlichen Geburtshaus stehen, an seinem Grab, in sein Mi... [mehr]


Empfohlene Beiträge

Die besten Laufhotels weltweit Golfhotels kennt jeder, doch gibt es so etwas auch für Läufer? Un... [mehr]


Alle von uns bisher getesteten Golfkurse Europa: Bulgarien: Lighthouse Golf Kap ... [mehr]



Suche


Werbung

Oliver König
Am Hellenberg 2
61184 Karben
Martin Gräber
Budapester Straße 7
81669 München
Mojtaba Faraji
Frohschammerstr. 4
80807 München
eXTReMe Tracker